Skip to main content

Wie trägt man eine Dirndl Schleife richtig

Auf dem Münchner Oktoberfest und der Erlanger Bergkirchweih werden Dirndl und Lederhosen wieder gerne und oft getragen. Die Schleife am Dirndl verrät, ob deren Trägerin bereits vergeben oder noch zu haben ist. Damit es nicht zu Missverständnissen auf der Wies’n kommt, gibt es hier eine kleine Anleitung, wie die Dirndl Schleife richtig getragen wird.

Das traditionelle Dirndl wird Mode

Seit Ende der 90er Jahre wird das tradtitionelle Dirndl wieder mehr getragen. Es gibt Dirndl aus hochwertigen Stoffen, fein bestickt und mit seidener Schürze, aber auch günstigere Alternativen für das Oktoberfest und die Bergkirchweih. Die Schleife der Schürze lässt sich dabei auf vielerlei Art binden. Je nachdem, auf welcher Seite die Dirndl Schleife sitzt, gibt sie Auskunft über den Status ihrer Trägerin.

Dirndl Schleife bindenWo kann die Schleife gebunden werden?

  • Vorne in der Mitte: Die Trägerin ist Jungfrau.
  • Hinten in der Mitte: Die Trägerin ist Witwe.
  • Vorne an der linken Seite: Die Trägerin ist noch zu haben. Viel Erfolg beim Flirten!
  • Vorne an der rechten Seite: Die Trägerin ist bereits in festen Händen.

Entscheidet sich eine Frau, das Dirndl zu tragen, sollte sie nicht nur wissen, wo, sondern auch, wie sie die Schleife richtig bindet. Für eine perfekte Schleife müssen die Schürzenbänder glatt sein, genau wie die ganze Schürze. Die Schürze für das Dirndl wird übrigens direkt in der Taille geschnürt, genau dort, wo die Naht zwischen Mieder und Rock sitzt. Damit die Schürzenbänder auf dem Rücken perfekt übereinander liegen, nutzen manche Trägerinnen doppelseitiges Klebeband: Das hält beide Stoffbänder exakt übereinander und nichts kann verrutschen.

Historisch nicht genau belegt

Historische Quellen gibt es keine, die besagen, ob sich der Beziehungsstatus der Frau daran ablesen lässt, wo sie die Schleife trägt. Jede Frau, die heutzutage ein Dirndl trägt, kann sich entweder dafür entscheiden, die Schleife nach obigem Muster zu tragen – oder sie trägt diese dort, wo es ihr gefällt. Vielleicht lässt sich die Tradition damit begründen, dass bei einem verheirateten Paar der Mann links und die Frau rechts geht. Wird die Dirndl Schleife dann rechts gebunden, stört sie nicht.

Übrigens gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, ab wann eine Frau vergeben ist. Während für die einen die Frau dafür bereits verheiratet sein muss, sind andere der Ansicht, dass eine feste Beziehung dafür durchaus ausreichend ist. Hält sich eine Frau an dieses Brauchtum, trägt sie die Schleife links, obwohl sie bereits verliebt oder sogar schon verlobt ist. Wird die Dirndl Schleife hinten auf dem Rücken gebunden, sagt sie nicht zwingend etwas über den Beziehungsstatus aus: Die Kellnerinnen, die im Dirndl bedienen, tragen ihre Schleife ebenfalls auf dem Rücken – völlig unabhängig davon, ob sie verliebt, verlobt, verheiratet oder bereits verwitwet sind. Darüber hinaus gibt es Gegenden, beispielsweise in Österreich, in denen wird die Schleife traditionell immer auf dem Rücken getragen, völlig unabhängig vom Beziehungsstatus der Trägerin.

Für Männer: Nachfragen ist sicher

Wer als Mann auf dem Oktoberfest oder der Bergkirchweih mit einer Frau flirten möchte, sollte wissen: Nicht jede Dirndl Trägerin weiß über die Schleifenbotschaft Bescheid. Viele Frauen tragen die Dirndl Schleife auch einfach dort, wo es ihnen gefällt. Spricht ein Mann die Dirndl Trägerin an, sollte er lieber ganz traditionell anfragen. Vielleicht hat auch die Trägerin einer rechts gebundenen Dirndl Schleife nichts gegen einen netten Flirt und die Trägerin einer links gebundenen Schleife ist bereits in festen Händen. Wer sich nicht sicher ist, fängt lieber ein zwangloses Gespräch an, in dessen Verlauf sich schnell herausstellt, ob die Dirndl Trägerin an einem Flirt interessiert ist, oder nicht.

Wie wird die Schleife richtig gebunden?

Damit die Dirndl Schleife gut aussieht, muss das Schürzenband glatt und sauber sein. Die Schlaufen sollten etwa gleich groß werden und lassen sich gut in ihrer Größe variieren. Für das Binden werden die Bänder glatt über den Rücken geführt. Ein Band wird glatt zu einer kleinen Schlaufe gelegt und das andere darüber und hinter der Schlaufe hindurchgeführt. Nun vorsichtig die andere Schlaufe daraus ziehen und die Ränder glatt streichen.

Die Herkunft der Dirndl

Vor rund 150 Jahren waren die Dirndl noch Arbeitskleidung der Mägde und Hausangestellten. Bis heute besteht das Dirndl aus dem gestiftelten oder gefalteten Rock und dem angenähten Mieder. Unter das Mieder gehört die Dirndlbluse und vor dem Rock wird die Schürze getragen, die immer etwas kürzer als der Rock ist.


Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität und Finanzierung bieten zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.